MEHR FOLLOWER AUF INSTAGRAM:
SO GEHT’S! (Part 2)

 

Postings richtig gestalten

Mit Postings gewinnt man die meisten Follower. Aber wie gestaltet man ein Posting richtig?

  • Storytelling

Längere Bildbeschreibungen sind der Trend 2020! Vorteile:

  • Der User bleibt länger auf dem Posting -> gut für den Algorithmus
  • Man strahlt mehr Authentizität aus
  • Follower lernen mehr über die eigene Seite/Person
  • Einblicke hinter die Kulissen
  • Filter, Bearbeitung

Um Fotos ansprechender zu gestalten und aus der Masse herauszustechen empfiehlt sich die Bearbeitung in Form von Filtern oder Bearbeitungsprogrammen. Kaum eines der großen Instagram Profile verzichtet auf nachträgliche Bearbeitung.

  • Carousel growth Hack

Je länger man auf einem Posting verweilt desto besser wird dieser durch den Instagram Algorithmus gereiht. In unserem Beitrag dazu erfährst du mehr darüber. LINK ZU BEITRAG https://www.mlmedia.at/neue-follower-gesucht/

  • Mensch zu Mensch

Fotos mit Gesichtern bekommen durchschnittlich 38% mehr Likes als Bilder ohne Personen. Menschen wollen mit Menschen interagieren, Emotionen sehen und ebenso wecken. So entsteht authentischer Content. Follower wollen aber auch die Menschen hinter dem Brand kennenlernen. Freunde von Mitarbeitern sind ebenfalls mögliche Follower. Persönlichkeit zeigen zieht besser als ein statisches Bild!

  • Call to action

Je größer die Interaktion auf einem Bild desto besser wird es gereiht und generiert eine größere Reichweite. Die Call to action Methode eignet sich perfekt für die Steigerung der Interaktionen. Bei dieser Methode werden User aufgerufen, etwas zu tun. Meist reicht ein „Markiere einen Freund der…“. Mit diesem Beispiel wird auch die Reichweite durch den markierten Freund gesteigert. Auch Gewinnspiele eignen sich perfekt dafür, da man meist das Bild kommentieren und liken muss, um bei einem Gewinnspiel erst teilnehmen zu können.

IGTV

IGTV ist die neueste Plattform für Videos auf Instagram. Während man normalerweise nur Videos mit einer maximalen Länge von einer Minute im Feed hochladen kann, ist es mit IGTV möglich, Videos mit einer maximalen Länge von 60 Minuten hochzuladen. Neben der eigenen IGTV App ist es auch möglich IGTV Videos via der Standard Instagram App zu betrachten. Instagram‘s YouTube? In gewisser Weise ja. IGTV legt nur mehr Wert auf Hochformat Videos da die Plattform speziell für Smartphones entwickelt wurde. Neben dem Vorteil, dass die eigenen Videos in IGTV eine größere Reichweite generieren, bekommen IGTV-Videos auf der Explore Page 4x so viel Platz wie Bilder.

Stories

Bisher war Instagram die Anlaufstelle für perfekt aufbereitete Inhalte. Stories bieten jedoch genau das Gegenteil: spontane und kurzlebige Schnappschüsse. Jedoch auch extra produzierte Grafiken finden hier ihren Platz.

Für Stories ist es möglich, eigene Filter zu kreieren, welche neue Follower bringen können. Anfangs starteten Filter mit Hasen bzw. Hundeohren. Diese werden aber nun von Tag zu Tag umfangreicher: Von Laseraugen bis Farbumkehrungen ist hier alles möglich.
Wie man mit einem Filter an neue Follower kommt? Sobald man einen Filter in der Story benutzt scheint unter dem Benutzernamen der Name des Filters und der Benutzername des Schöpfers auf. Angenommen ein Influencer mit mehreren tausend Followern benutzt deinen kreierten Filter. Diese stoßen nun auf alle dein Profil und die Chancen stehen gut, dass diese ihn auch verwenden.

Cross plattforming / cross promoting

Um mehr Follower auf Instagram zu generieren ist es auch wichtig alle anderen Marketing Channels auf den Instagram Account aufmerksam zu machen. Die eigene Website, Email-Newsletter, Twitter, Facebook, YouTube und Co. können neue Follower zu deiner Instagram Page bringen.

Die eigenen Instagram Inhalte auf anderen Channels zu promoten, ist ein einfacher Weg, um bereits existierende Follower auf Instagram zu bringen.
Hier sind ein paar Beispiele wie cross promoting aussehen kann:

  • Mit Plugins ist es möglich, das eigene Instagram Profil inkl. aller aktueller Inhalte auf einer Website anzeigen lassen.
  • Mit einem „erfahre mehr“ Button z.B. in der Beschreibung eines YouTube Videos auf den Instagram Account verweisen.
  • Den eigenen Instagram Account in der E-Mail Signatur verlinken.

Neue Follower zu erreichen, bedeutet ein gewisses Maß an Aufwand, aber mit der richtigen Technik und Strategie zahlt sich der aus. Der gesamte Prozess erfordert etwas Fingerspitzengefühl. Die Mischung von kreativem Content abgestimmt auf die Zielgruppe und das eigene Unternehmen macht es aus. Viel Spaß beim Ausprobieren!